Sonntag, 22. November 2015

CHRIST-KÖNIG (Ablassgebet)

November - der "Königs-Kinder-Monat"

Wir feiern unseren KÖNIG und ERLÖSER an diesem letzten Sonntag im Jahreskreis, der das Kirchenjahr beschließt. 
Ein Ausblick auf die Ewigkeit tut sich auf und auch auf den Weg, der bis dorthin noch gegangen sein will, über das Kreuz - hin zur Auferstehung. 
In den heutigen Lesungen der Liturgie (Christkönig Lesejahr B) ist der Bogen weit gespannt. Da ist sowohl die Rede von JESUS, dem KÖNIG mit der Dornenkrone, der angeklagt vor Pilatus steht und SEIN Königtum bezeugt (Joh 18, 33b-37). Da hören wir vom der Herrschaft GOTTES im Himmel, die der Prophet Daniel in seiner Vision beschreibt (Dan 7, 2a.13b-14) und Johannes kündet die Wiederkunft Christi im Buch der Offenbarung (Offb 1, 5b-8).

Christkönig, das ist nicht nur das Fest GOTTES, der SIEGER ist, ALLHERRSCHER, ewiger SOUVERÄN, ... sondern CHRISTKÖNIG ist auch ein Fest für uns!
Weil ER, der KÖNIG uns zu Kindern gemacht hat, in der Erlösungsgnade,
deshalb sind wir alle – jede und jeder von uns eine Kronprinzessin / ein Kronprinz im Königshaus unseres Vaters im Himmel.
Wir sind Kinder des Königs – wenn wir die Krone nicht ablehnen, sondern die Erlösung annehmen, die der SOHN uns in der Vergebung der Sünden schenken will

TAGESGEBET
Allmächtiger, ewiger Gott,
du hast deinem geliebten Sohn
alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden
und ihn zum Haupt der neuen Schöpfung gemacht.
Befreie alle Geschöpfe von der Macht des Bösen,
damit sie allein dir dienen
und dich in Ewigkeit rühmen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Heute bietet uns die Kirche aus dem überreichen Schatz der Gnaden wieder einen Schlüssel, der uns Zugang zu einer besonderen "Schatztruhe" im Himmel schenken will.
Am heutigen CHRIST-KÖNIGS-Tag kann ein vollkommener Ablass gewonnen werden. Das bedeutet, dass man eine Liebesgabe GOTTES annehmen kann, die einen Schaden beheben will, der durch Sünde entstanden ist. Ein Ablass ist ein Geschenk GOTTES, der mehr als nur ein verachtetes Relikt aus früheren Zeiten ist. 
Der Ablass ist wahrhaftig weit mehr, als ein Protestgrund Luthers in Zeiten der Mißstände. Der Ablass ist eine Kostbarkeit, die wir wieder ganz neu entdecken dürften, denn KÖNIG ist unser HERR und aus vollem Herzen schenkt ER aus SEINEM Reichtum, den wir als KÖNIGS-Kinder annehmen dürfen. 
Gerade im Blick auf das Jahr der Barmherzigkeit können wir hier aus der Fülle der Liebe GOTTES empfangen, was wieder heilen möchte, was unsere Schuld zerbrochen und zerstört hat. MEHR DAZU HIER. Ablass Teil I Ablass Teil II



Gebet zur Weihe der Menschheit an Jesus Christus, den König


(V) O liebster Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes, blicke gnädig auf uns herab, die wir in Demut vor deinem Altare knien. Dein sind wir, dein wollen wir bleiben. Damit wir aber noch inniger mit dir verbunden werden, so weiht sich heute jeder von uns freudig deinem heiligsten Herzen. Viele haben dich leider niemals erkannt, viele haben deine Gebote verachtet und dich von sich gestoßen.

(A) Erbarme dich ihrer, o gütiger Jesus, und ziehe alle an dein heiligstes Herz. 

(V) Sei du, o Herr, König nicht nur der Gläubigen, die nie von dir gewichen sind, sondern auch der verlorenen Söhne, die dich verlassen haben.

(A) Gib, dass sie bald ins Vaterhaus zurückkehren, damit sie nicht vor Elend und Hunger zugrunde gehen.

(V) Sei du König auch über die, welche durch Irrtum getäuscht oder durch Spaltung von dir getrennt sind.

(A) Rufe sie zum sicheren Hort der Wahrheit und zur Einheit des Glaubens zurück, auf dass bald eine Herde und ein Hirt werde.

(V) Verleihe, o Herr, deiner Kirche Wohlfahrt, Sicherheit und Freiheit. Schenke allen Völkern Ruhe und Ordnung. Gib, daß von einem Ende der Erde bis zum andern der gleiche Ruf erschalle:

(A) Lob sei dem göttlichen Herzen, durch das uns Heil gekommen ist. Ihm sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit. Amen.

Vollkommener Ablass für alle Christgläubigen, die das Gebet zur Weihe der Menschheit an Jesus Christus, den König ("O liebster Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes" [Iesu dulcissime rdeemptor]) öffentlich (in Gemeinschaft) am Herz-Jesu-Fest beten. Ansonsten wird ein Teilablass gewährt. 

(Quelle: Handbuch der Ablässe, S 48-49 / 2008 Deutsche Übersetzung des Enchiridion Indulgenatiarum. Normae et concessiones. Editio quarta; LIBRERIA EDITRICE VATICANA 1999)

(Zur Erlangung des Ablasses gehören natürlich noch die üblichen Bedingungen: Abkehr von aller Sünde, Beichte, Kommunionempfang, Gebet nach Meinung des Hl. Vaters (z.B. Vaterunser, Ave Maria etc.)

Mehr dazu auf unserer Website: Ablass Teil I Ablass Teil II


Hier gehts zu den vorausgehenden Artikeln zum Thema
CHRISTKÖNIG 2011
CHRISTKÖNIG 2012 
CHRISTKÖNIG 2013

CHRISTKÖNIG 2014





Gebetsfaltblatt mit Christkönigsgebeten